In Notfällen erreichen Sie uns 24 Stunden unter unserer Servicenummer +49 171 3392974

IHR GUTES RECHT

Rechtsschutzversicherungen

Schutz für Ihre Interessen

Die Rechtsschutzversicherung tritt für Kosten (zum Beispiel Anwalts- oder Gerichtskosten, Strafkaution) in Zusammenhang mit Rechtsstreitigkeiten ein. Bei einigen Rechtsschutzbausteinen sind Selbstbeteiligungen und Wartezeiten vorgesehen. Die Kosten der Rechtsschutzversicherung können stark divergieren und orientieren sich am zu versichernden Bereich und der Wirtschaftsbranche. 

Folgende Absicherungsmöglichkeiten bestehen:

  • Anstellungsvertragsrechtsschutz
  • Arbeitsrechtsschutz
  • Firmenrechtsschutz
  • Immobilienrechtsschutz
  • Kartellrechtsschutz
  • Mietrechtsschutz
  • Patentrechtsschutz
  • Produktsicherheitsrechtsschutz
  • Strafrechtsschutz
  • Verkehrsrechtsschutz
  • Vermögensschadenrechtsschutz und vieles mehr

Darüber hinaus bieten einige Marktteilnehmer im Zusammenhang mit Rechtsschutzverträgen vermehrt kostenfreie Beratungsleistungen (zum Beispiel Compliance-Schulungen, Rechtsberatung am Telefon) an. Diese Mehrwerte sollten bei der Auswahl des Anbieters berücksichtigt werden.

Risiken wie das unternehmerische Risiko (Firmen-Vertragsrechtsschutz), das Baurisiko sowie das Kartell- bzw. sonstige Wettbewerbsrecht sind nur gegen hohe Prämien versicherbar.

Am Markt erhältlich indes sind Rechtsschutzversicherungen ohne Wartezeit, die vergleichsweise häufig nachgefragt werden. Ihre deas-Beraterin/Ihr deas-Berater unterstützen Sie gerne und beantworten selbstverständlich auch alle anderen Fragen rund um Rechtsschutzversicherungen, zum Beispiel welche Leistungen – auch Speziallösungen – vereinbar und welche Deckungen für das eigene Unternehmen sinnvoll sind.


Häufig gestellte Fragen

  • Es gibt verschiedene Bausteine im Rahmen der Rechtsschutzversicherung. Zu den üblichen Deckungsinhalten zählt beispielsweise die Kostenübernahme von Anwalts-, Gerichts- und in ausgewählten Fällen Gutachterkosten, Kautionsstellung (als Kredit) etc. im Zusammenhang mit Rechtsstreitigkeiten.

  • Die Rechtsschutzsparte ist beratungsintensiv, da je nach Branche und Risikosituation im Unternehmen die unterschiedlichen Absicherungsmöglichkeiten besprochen und abgewogen werden sollten. Grundsätzlich empfiehlt sich für Gewerbe- und Industrieunternehmen der Abschluss einer umfangreichen Straf-Rechtsschutzversicherung, da im Bereich des Strafrechts regelmäßig mit hohen finanziellen Aufwänden für Anwälte und sonstige Kosten gerechnet werden muss. Weiterhin empfehlen wir Ihnen mit Ihrem Kundenberater darüber zu sprechen, ob eine Firmenrechtsschutzversicherung für Ihre derzeitige Situation im Unternehmen sinnvoll sein könnte.

  • Neben der Absicherung der Unternehmensrisiken über Straf- und Firmenrechtsschutzlösungen bietet die Versicherungswirtschaft auch für die private Absicherung der Vorstände und Geschäftsführer Lösungen an, die beispielsweise eine D&O-Versicherung ergänzen.


Kontakt aufnehmen

Sie haben Fragen zu Rechtsschutzversicherungen?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Telefon +49 30 25412-0

E-Mail info@deas.de

Zum Kontaktformular